Nachhilfe zu Hause in Latein:
Veni, vidi, vici

Latein wird als gute Grundlage für die Allgemeinbildung gesehen und deshalb gern als 1., 2. oder 3. Fremdsprache gewählt.

 

Die spontane Begeisterung für römische Geschichte wird rasch abgelöst von der Erkenntnis, dass es bei Latein vor allem um eines geht: Disziplin beim Lernen.

 

Wenn Sie als Eltern mit Ihrem Latein am Ende sind, übernehmen unsere Nachhilfelehrer das Lernen mit Ihrem Kind.

 

Grundwortschatz und Stammformen

 

Wenn Ihr Kind den Durchblick verloren hat oder sich erst gar nicht auf die Sprache einlässt, dann wird es Zeit für professionelle Nachhilfe.

 

Zu Hause im vertrauten Umfeld erkennt der Nachhilfelehrer schnell, wo Ihr Kind steht und setzt genau dort an.

 

Stück für Stück wird die Grammatik wiederholt und erklärt. Anhand verschiedener Themen wird das Grundwissen erarbeitet und durch Zusatzübungen gefestigt. Ganz nach Bedarf kann hier der Schwerpunkt auf die Übersetzungstechnik, die Grammatik und/oder das Vokabeln lernen gelegt werden.

 

Vokabeln lernen? Hier entlang!

 

Es ist wirklich schwierig, die vielen Bedeutungen eines lateinischen Wortes zu behalten! Damit das Langzeitgedächtnis in der nächsten Arbeit bei der Übersetzung funktioniert, empfehlen wir die Methode mit dem 5-Fächer-System.

 

Hier geht`s zu unserem Leitfaden:

Download Effektiv Vokabeln lernen

Mehr Informationen hier: 02131/ 386 85 77